Professionelles Hundetrainingfür Sie und Ihren Hund
 

Verlorensuche

Die Verlorensuche ist eine Form der Nasenarbeit.
Unsere Hunde verfügen mit ihren Voraussetzungen über eine phänomenale Fähigkeit. Sie tauchen während des schnüffelns in eine Welt ein, die uns Menschen verborgen bleibt.
Dieses Talent kann fokussiert werden und dies tun manche Hunde zum Beispiel, indem sie einer Fährte folgen. Bereits hier spricht man von einem Baustein des Jagens.
Bei der Verlorensuche darf der Hund seine Fähigkeiten gezielt einsetzen und einen Gegenstand unserer Wahl suchen.
Das Schöne hierbei ist, dass der Hund, das was er gerne macht, tun darf- mit seinem Menschen. Das stärkt natürlich auch die Bindung, denn sein Mensch macht tolle Sachen mit ihm.
Und was sucht nun der Hund?
Das kann theoretisch alles Mögliche sein. Wir bringen ihm bei, z.b. nach seinem Spielzeug (Ball, Futterbeutel, Dummy, Zergel) zu suchen, oder nach allem was nach seinem Mensch riecht oder z.b. den Haustürschlüssel.
Sein Suchobjekt wird für den Hund versteckt, danach geht es gemeinsam auf die Suche. Sobald der Hund sein Objekt gefunden hat, wird er zu Beginn dort belohnt. Später kann auch eine andere Form der Anzeige trainiert werden (Ablegen, Bellen, Apportieren).
Die Verlorensuche findet bei uns auf dem Platz, sowie outdoor statt und kann im Einzel-, sowie Teamntraining stattfinden.

Wir gestalten das Training so, dass auch Hunde daran teilnehmen können, die durch andere Hunde zu stark abgelenkt oder verunsichert wären. Denn die Verlorensuche bieten wir auch gerne im Einzeltraining an.

Außerdem sind auch Hunde willkommen, die nicht ableinbar sind. Hier wird die Suche so aufgebaut, dass es auch mit Schleppleine Mensch und Hund Freude bringt.